Thursday, 26 May 2016

Die Versunkene Glocke written by Gerhart Hauptmann and performed at the Deutschen Theater, Berlin in 1896

A scene from Die Versunkene Glocke (first published in 1897) written by the German playwright Gerhart Hauptmann (1862-1946) and performed at the Deutschen Theater, Berlin in 1896

 
イメージ 1


イメージ 2
1896?

 
イメージ 3
1896?
Joseph Kainz (as Heinrich)
Joseph Kainz (as Heinrich)
 

Die versunkene Glocke. Ein deutsches Märchendrama (Versdrama in 5 Akten; Arbeitstitel: Rothändel). Berlin (S. Fischer) 1897. Entstanden 1891–1896. UA 2. Dezember 1896 Berlin (Deutsches Theater; Regie: Cord Hachmann; Dramaturgie: Otto Brahm; mit Josef Kainz [Heinrich], Agnes Sorma [Rautendelein])

"Die versunkene Glocke ist Hauptmanns erstes Versdrama und markiert in seinem Schaffen den Bruchmit dem Naturalismus. Das Stück mit dem UntertitelEin deutsches Märchendrama in fünf Akten feierte am 2. Dezember1896 am Deutschen Theater in BerlinPremiere. Mit seiner Märchenromantik und mystischer Symbolik gilt Die versunkene Glocke als Hauptmanns erstes neuromantischesWerk. Seine Abkehr vom Naturalismus soll unter anderem eine Reaktion auf denMisserfolg seines zuvor veröffentlichten Dramas Florian Geyer gewesen sein. Die Musik zum Stück stammt von Max Marschalk.In der Uraufführung spielte Anna Trenner die erst Frau desGlockengießers."

"Fulda, Ludwig Anton Salomon Schriftsteller, * 15 7.1862Frankfurt/Main, † 30.3.1939 Berlin. (israelitisch, dann Dissident) Den größtenErfolg brachte ihm jedoch eine erneute Stilwandlung zu dem Märchenspiel inVersen „Der Talismann“ 1893 – etwa parallel zu Hauptmanns „Die versunkeneGlocke“, aber mehr noch unter dem Einfluß Grillparzers. Gleichwohl lehnteWilhelm II. die Auszeichnung F.s mit dem Schillerpreis ab. Seit 1894 lebte F.erneut in München, seit 1896 dauernd in Berlin."

No comments:

Post a Comment